Allerheiligen
Home > Seelsorge > Sakramente, Rituale Druckversion Suchen
   

Taufe eines Kindes

„Seht, wie gross die Liebe ist,
die der Vater uns geschenkt hat:
Wir heissen Kinder Gottes,
und wir sind es.“
1 Joh 3,1


Taufen.jpg





Jedes Kind ist ein Angebot Gottes an uns, ein neues Zeichen seiner Liebe zu uns. In der Taufe wird sichtbar: „Du bist von Gott geliebt. Er nimmt dich ganz an“. Die Eltern entscheiden sich stellvertretend für das Kind, dieses Angebot Gottes anzunehmen, sie geben für ihr Kind eine Antwort des Glaubens.
So wird es in der Taufe aufgenommen in die Gemeinschaft mit Christus und in die Gemeinschaft der Kirche.

Was passiert bei der Taufe?


Taufen in unserer Pfarrei

- Sonntags nach dem 10 Uhr Gottesdienst, nach Absprache mit der Pfarreileitung (Tel. 041 460 11 33)
- In der Osternacht
- Bei der Taufgelübde-Erneuerung der ErstkommunikantInnen, mit den 2. Klässlern in einem Familiengottesdienst


Die zur Taufe angemeldeten Kinder sind jeweils unter „Aktuell“ bei den Gottesdienstzeiten, am Sonntag, aufgeführt und ihr Fisch hängt in der Kirche.


Taufgespräch

Vor der Taufe des ersten Kindes besucht der Seelsorger/die Seelsorgerin die Eltern zuhause zu einem Taufgespräch.


Elternbriefe

Zur Taufe des ersten Kindes erhalten alle in Sempach wohnhaften Eltern die „Schwyzer Elternbriefe“ als Geschenk der kath. Kirchgemeinde. Zweimal jährlich, während der ersten sechs Lebensjahre, möchten diese Briefe das Kind und seine Eltern in ihrer gemeinsamen Geschichte begleiten.


Ein eigener Name

Mit dem Namen, den die Eltern ihrem Kind gehen, und den es ein Leben lang tragen wird, drücken sie aus:

„Du bist einmalig, unverwechselbar!“

Hinweise auf Namenstage, Heilige und Namenserklärungen finden Sie unter www.heiligenlexikon.de


Segensgebet für ein Kind

Siehe unter Raum für Besinnung.


Taufgelübde Erneuerung

In der 2. Klasse erneuern die ErstkommunikantInnen des Folgejahres in einem feierlichen Gottesdienst jenes Taufgelübde, welches bei ihrer Taufe die Eltern für die Kinder abgelegt haben.

   
  Webmastering Marcel Schürmann, Raphael Stadler