URL: http://www.pfarreisempach.ch/index.php?krankensegnung-krankensalbung


Krankensegnung, Krankensalbung

„Ist eine von euch bedrückt? Dann soll sie beten!
Ist einer fröhlich? Dann soll er ein Loblied singen.
Ist eine von euch krank? Dann rufe sie die Ältesten
der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete
über sie sprechen und sie im Namen des Herrn
mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird die Kranken retten,
und der Herr wird sie aufrichten;
wenn sie Sünden begangen haben, werden sie ihnen vergeben.“
(Jak 5,13-16)


Sakrament des Trostes und der Kraft

Krankensalbung.jpg





Das fünfte Sakrament ist die Krankensalbung. Erst seit dem 2. Vatikanischen Konzil hat dieses Sakrament den freudigen Charakter zurückerhalten. Von der sogenannten „Letzten Ölung“, vor der die Menschen Angst hatten, wurde es das Sakrament des Trostes und der Kraft für kranke, geschwächte und ältere Menschen.
Im Gebet, in der Berührung und durch das Zeichen des Öls soll Gottes Heil dem Kranken nahe kommen.
Da wir mehrmals im Leben ernsthaft erkranken können, spricht auch nichts dagegen, dieses Sakrament mehrmals zu empfangen, wo wie wir auch das Sakrament der Versöhnung öfter empfangen können.


Krankensegen

Gott segne das Dunkel das du nicht verstehst
und lasse dich schauen Sein Licht.

Gott segne deine Schwäche
und lasse dich erfahren seine Kraft.

Gott segne deine Schmerzen (oder: deinen Kummer, dein Leiden)
und lasse dein Klagen
zum Weg werden zu ihm.

Gott segne deine Einsamkeit
und lasse sie werden zur Gemeinschaft mit ihm.

Gott segne deine Fragen
und öffne dir Ohren und Herz
dass du seine Antwort verstehst zu seiner Zeit.

Gott segne die Ungewissheit
und mache dich gewiss
Seiner Gegenwart

Gott segne deine Hoffnung
und wandle sie in tiefes Vertrauen
darauf, dass er dich hält.

So segne dich Gott die Liebe
Jesus, die Hoffnung und Ruach, Gottes Geist,
die Kraft für neue Anfänge.


Krankensegnungs- und -salbungsfeiern in unserer Pfarrei

An einem Donnerstag in der Fastenzeit:
10.00 Uhr: Eucharistie mit Krankensalbungsfeier im Alterswohnheim Meierhöfli.

Am Krankensonntag anfangs März:
SO 10.00 Uhr: Gottesdienst mit Krankensegnung
SA 19.00 Uhr: Gottesdienst mit Krankensalbungsfeier in der Pfarrkirche.

Weitere Hinweise finden Sie jeweils im Pfarrblatt und in der Agenda.


Tag der Kranken

Seit Ende der Sechzigerjahre gilt der erste Sonntag im März als Tag der Kranken.


Krankenbesuche zuhause und in den Spitšlern

Wenn Sie krank sind – zuhause oder im Spital – und den Besuch eines Seelsorgers/ einer Seelsorgerin wünschen, melden Sie dies bitte dem Pfarramt (041 460 11 33) oder einem Mitglied des Pfarreiteams.

Leider werden Menschen die sich im Sptital befinden nicht automatisch ans Pfarramt gemeldet. Wir freuen un süberjede Besuchseinladung!

Siehe unter Pfarreiteam.


Spitex und Ambulante Dienste

Siehe unter www.sempach.ch (Stadt Sempach, Soziales).


BSUECH

weitere Infos erhalten Sie hier